Longlife Öl von ADDINOL

Was ist Longlife Öl?

Longlife Öl ist Leichtlauföl, das speziell für Autos mit einem sogenannten Longlife Service konzipiert wurde. Dabei ist die Bauweise der Motoren auf verlängerte Ölwechselintervalle ausgelegt. Das Öl ist besonders alterungsstabil und kann bei schonender Fahrweise länger betrieben werden, als es in gängigen Ölwechselintervallen (z.B. 15.000 Kilometer) der Fall ist.

Die Ölwechselintervalle werden durch einen Boardcomputer berechnet. Der Computer misst verschiedene Parameter und errechnet daraus die verbleibende Zeit bzw. die verbleibenden Kilometer bis zum nächsten Ölwechsel. Gemessen werden dabei Benzinverbrauch, Ölstand, Öltemperatur, Geschwindigkeit, Beschleunigungs-/Bremsverhalten und Drehzahl.

Wenn Sie Longlife Öl für eine bestimmte Marke suchen, finden Sie bei uns passende Motoröle für Audi, BMW und VW.

Unsere Longlife Öle

ADDINOL PREMIUM 020 FE

Viskosität:

SAE 0W-20

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA C5

VW 508 00, VW 509 00

ADDINOL GIGA LIGHT MV 0530 LL

Viskosität:

SAE 5W-30

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA C3

API SN

MB 229.51, VW 504 00, VW 507 00, Porsche C30

erfüllt die Anforderungen an:
BMW Longlife-04

ADDINOL PREMIUM 0530 C3-DX

Viskosität:

SAE 5W-30

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA C3

API CF, API SN

MB 229.31, MB 229.51, VW 505 00, VW 505 01, GM Dexos 2, MB 229.52

erfüllt die Anforderungen an:
BMW Longlife-04, Ford WSS-M2C917-A, GM LL-A-025, GM LL-B-025

ADDINOL PREMIUM 0530 DX1

Viskosität:

SAE 5W-30

Spezifikationen / Freigaben:

API SP-RC

ILSAC GF-6, GM DEXOS 1 Gen 2

erfüllt die Anforderungen an:
Ford M2C946-A

ADDINOL MEGA POWER MV 0538 C2

Viskosität:

SAE 5W-30

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA A5/B5, ACEA C2

API CF, API SN

erfüllt die Anforderungen an:
PSA B71 2290, Iveco, Fiat 9.55535 S1

ADDINOL MEGA POWER MV 0538 C4

Viskosität:

SAE 5W-30

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA C4

Renault RN0720, MB 226.51

ADDINOL SUPER POWER MV 0537

Viskosität:

SAE 5W-30

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA A3/B3, ACEA A3/B4

API CF, API SM

MB 229.5, VW 502 00, VW 505 00

erfüllt die Anforderungen an:
BMW Longlife-01, GM LL-A-025, GM LL-B-025, Renault RN0700

ADDINOL PREMIUM 0530 FD

Viskosität:

SAE 5W-30

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA A5/B5

erfüllt die Anforderungen an:
Ford WSS-M2C913-A, Ford WSS-M2C913-B, Ford WSS-M2C913-C, Ford WSS-M2C913-D, Jaguar Land Rover ST JLR.03.5003

ADDINOL PREMIUM 0540 C3

Viskosität:

SAE 5W-40

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA C3

API CF, API SN

erfüllt die Anforderungen an:

BMW Longlife-04, Ford WSS-M2C917-A, MB 229.31, MB 229.51, VW 505 00, VW 505 01, GM Dexos 2, Fiat 9.55535-S2, Porsche A40

Wann sollte Longlife Öl gewechselt werden?

Die Ölwechselintervalle bei Longlife Öl bewegen sich im Normalfall zwischen 30.000 und 60.000 Kilometern je nach Fahrzeugtyp. Die genauen Wechselfristen werden von einem Boardcomputer errechnet. Wenn ein Ölwechsel ansteht, wird der Fahrer entsprechend mit einem Hinweis auf der Konsole informiert. Fahrer von Langstrecken können sich in der Regel auf längere Ölwechselfristen einstellen als Fahrer von Kurzstrecken im Stadtverkehr. Dann verschleißt das Öl schneller.

Longlife Öle können auch in je nach Freigabe in manche PKWs ohne Longlife Service eingefüllt werden. Oft verdoppelt sich dadurch die Öleinsatzzeit. Wenn das normale Motoröl für ein Jahr oder 15.000 Kilometer ausgelegt ist, kann das Longlife Öl z.B. zwei Jahre oder 30.000 Kilometer im Motor verweilen. Checken Sie das doch gleich im Oilfinder für Ihren Wagen.

Digitale Service Anzeige Auto
Die Service Anzeige in Ihrem Auto erinnert Sie rechtzeitig an den Ölwechsel

Longlife Öl oder normales Motoröl wählen? Was ist der Unterschied?

Die Vorteile des Longlife Öls liegen auf der Hand. Statt starren Ölwechselintervallen lassen sich mit moderater Fahrweise die Ölwechselfristen deutlich verlängern. Das bedeutet weniger Kosten für Ölwechsel in der Werkstatt und längere Öleinsatzzeiten. Zwar sind die Anschaffungskosten für Longlife Öl höher als bei normalem Motoröl, aber diese Investition amortisiert sich in der Regel durch die längere Nutzungsdauer.

Longlife-Öl darf niemals mit herkömmlichen Mehrbereichsölen gemischt werden. In dem Fall können die langen Wechselintervalle nicht eingehalten werden. Der Boardcomputer müsste auf feste Wechselintervalle umprogrammiert werden.

Zudem gilt es zu beachten, dass nicht jedes Auto eine Freigabe für die Nutzung von Longlife Ölen hat. Füllen Sie daher nur Longlife Öl in Ihr Fahrzeug, wenn es der Hersteller erlaubt. Andernfalls kann der Motor langfristig Schaden nehmen, wenn er nicht dafür ausgelegt ist.

Ihr Ansprechpartner

Sven Köhler

Produktmanager Automotives / Gasmotorenöle