Leichtlauföl von ADDINOL

Was ist Leichtlauföl?

Als Leichtlauföle werden Motoröle und Getriebeöle bezeichnet, welche sehr dünnflüssig (niedrig viskos) sind und daher leicht fließen (laufen). Sie wurden entwickelt, um im Motor geringe Reibungsverluste zu verursachen und dadurch Energie einzusparen. Zusätze wie reibungsmindernde Additive (Friction Modifier) unterstützen den Leichtlaufcharakter. Leichtlauföle sind generell alle KFZ-Motorenöle und -Getriebeöle, die gegenüber 15W40-Motorölen oder 80W90-Getriebeölen Kraftstoff einsparen. Viele Leichtlauföle tragen den Hinweis Low SAPS, bzw. Low Ash auf dem Etikett. Es ist jedoch nicht zwingend notwendig, dass ein Leichtlauföl den Low-SAPS-Charakter aufweist.

Leichtlauföle sind Mehrbereichsöle, welche eine gute Kältebeständigkeit aufweisen. Sie sind auch bei Kaltstart im Winter fließfähig und schmieren alle Bauteile zuverlässig. Mehrbereichsöle bestehen vornehmlich aus synthetischen Grundölen, die durch ein verbessertes Viskositäts-Temperatur-Verhalten gegenüber Mineralölen auffallen. Leichtlauföle sind dadurch sehr temperaturbeständig und leistungsfähig.

Laut ACEA-Spezifikationen müssen die Leichtlauföle gegenüber 15W40 Ölen Kraftstoffeinsparungen von mindestens 1-3% aufweisen. So verlangt ACEA C1 mindestens 3%, ACEA C3 aber nur 1% für xW30 Öle.

Leichtlauföle - FAQ

Welche Vorteile bringt ein Leichtlauföl?
  • Geringe Reibungsverluste im Motor ✓
  • Energieeinsparungspotential (Kraftstoffeinsparung) ✓
  • Gute Fließeigenschaften bei Kälte ✓
  • Verschleißminderung ✓
  • Temperaturbeständigkeit auch bei hohen Lasten im Motorraum ✓

Zapfsäule füllt Geld in Sparschwein

Leichtlauföl spart Geld beim Tanken

Lässt sich mit Leichtlauföl Kraftstoff einsparen?

Da Leichtlauföle durch ihre niedrige Viskosität die Reibung im Motor verringern und somit Energie einsparen, muss weniger Kraftstoff verbrannt werden, um dieselbe Motorleistung zu erbringen wie bei Verwendung eines normalen Motoröls. Dadurch wird nachweislich Sprit eingespart. Diese Kraftstoffersparnis liegt je nach Fahrweise zwischen 1% und 6%. Obwohl es keine genormte Spezifizierung für Leichtlauföle gibt, verlangen Hersteller wie Mercedes-Benz bei Leichtlaufölen eine Kraftstoffersparnis von mindestens 1% im Vergleich zu einem Referenzöl. Wie erwähnt wird das auch von Institutionen wie ACEA oder API gefordert (minimale Einsparung 1-3% je nach Spezifikation).

Die Einsparung ist besonders hoch, solange die Betriebstemperatur im Motorraum noch nicht erreicht ist. In diesem Fall greifen die ausgezeichneten Tieftemperatureigenschaften des Leichtlöauföls und das gute Kaltstartverhalten, welches ab Motorstart für ausreichende Schmierung sorgt. Das betrifft Kurzstrecken, Stadtverkehr und das Fahren im Winter bei Kälte. Wer hingegen viel Autobahn fährt, kann nur mit einer geringen Spritkostensenkung rechnen.

Lohnt es sich immer Leichtlauföle einzufüllen, statt normale Motorenöle zu verwenden?

Nein, denn Leichtlauföle dürfen grundsätzlich nur verwendet werden, wenn sie vom Hersteller freigegeben wurden. Füllen Sie Leichtlauföl in einen Motor, der nicht dafür konstruiert wurde, können Schäden entstehen. Sind für Ihr Fahrzeug sowohl Leichtlauföle als auch normale Motoröle zugelassen, liegt die Entscheidung bei Ihnen.

Grundsätzlich ist Leichtlauföl durch seine synthetischen Grundöle und die spezielle Additivierung teurer in der Anschaffung als normales Motoröl. Die Kosten können jedoch bei Vielfahrern durch die Kraftstoffeinsparung schnell amortisiert werden. Kalkulieren Sie die Kosten für Ihren Bedarf am besten individuell durch.

Welche Viskositätsklassen haben Leichtlauföle?

Leichtlauföle sind in verschiedenen SAE-Klassen erhältlich. Viele Mehrbereichsöle (gerade die mit Tieftemperatur-Viskosität 0W oder 5W) werden als Leichtlauföl produziert, da sie auch bei Kälte dünnflüssig sein müssen.

Typische Viskositätsklassen für Leichtlauföle sind:

Ist 10w40 ein Leichtlauföl?

Leichtlauföl der SAE-Klasse 10w40 ist ein Spezialfall in dieser Betrachtung. Wie eingangs erwähnt, können alle Motoröle, welche dünnflüssiger als 15w40 sind, Leichtlauföle sein, wenn sie die verlangte Kraftstoffeinsparung nachweisen. Also kann auch 10w40 ein Leichtlauföl sein. Jedoch ist es nach aktuellem Stand der Technik eher unüblich noch 10w40 Leichtlauföle zu nutzen. Die Entwicklung geht schon länger in die Richtung, einzig 0w- und 5w-Mehrbereichsöle als Leichtlauföle einzusetzen. Dennoch haben einige Hersteller wie auch ADDINOL noch 10w40 Leichlauföl im Sortiment.

Unsere Leichtlauföle

Nachfolgend haben wir Ihnen eine Produktauswahl unserer ADDINOL Öle zusammengestellt, welche einen Leichtlaufcharakter aufweisen.

ADDINOL ECONOMIC 020

Spezifikationen / Freigaben:

API SN with Resource Conserving

ILSAC GF-5

erfüllt die Anforderungen an:
Ford WSS-M2C925-A, Ford WSS-M2C-930-A, Chrysler MS-6395, Ford WSS-M2C-945A, GM 6094 M

ADDINOL ECONOMIC 0520

Spezifikationen / Freigaben:

API SN with Resource Conserving

ILSAC GF-5

erfüllt die Anforderungen an:
Ford WSS-M2C925-A, Ford WSS-M2C-930-A, Chrysler MS-6395, Ford WSS-M2C-945A, GM 6094 M

ADDINOL SUPERIOR 040

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA A3/B4

API CF, API SN

erfüllt die Anforderungen an:
BMW Longlife-01, MB 229.3, MB 229.5, VW 502 00, VW 505 00, Ford WSS-M2C937-A, Renault RN0710, Renault RN0700

ADDINOL GIGA LIGHT MV 0530 LL

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA C3

API SN

MB 229.51, VW 504 00, VW 507 00, Porsche C30

erfüllt die Anforderungen an:
BMW Longlife-04

ADDINOL PREMIUM 0530 C3-DX

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA C3

API CF, API SN

MB 229.31, MB 229.51, VW 505 00, VW 505 01, GM Dexos 2, MB 229.52

erfüllt die Anforderungen an:
BMW Longlife-04, Ford WSS-M2C917-A, GM LL-A-025, GM LL-B-025

ADDINOL SUPER LIGHT 0540

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA A3/B4

API CF, API SN

MB 229.5, VW 502 00, VW 505 00, Renault RN0710, Renault RN0700, Porsche A40, MB 226.5

erfüllt die Anforderungen an:
BMW Longlife-01, GM LL-B-025, PSA B71 2296

ADDINOL SUPER RACING 5W-50

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA A3/B4

API CF, API SM

JASO MA, JASO MA-2

erfüllt die Anforderungen an:
BMW Longlife-98, MB 229.3, VW 502 00, VW 505 00, GM LL-B-025

ADDINOL SEMI SYNTH 1040

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA A3/B4

API SN, JASO MA-2

MB 229.1, VW 501 01, VW 505 00

erfüllt die Anforderungen an:
Renault RN0710, Renault RN0700

Ihr Ansprechpartner

Sven Köhler

Produktmanager Automotives / Gasmotorenöle