Motorenreiniger von ADDINOL

Wenn Sie Ihren Motor regelmäßig reinigen, wird das dessen Lebensdauer und Leistung erhöhen. Eine effiziente Motorleistung entsteht durch eine pflegsame Behandlung. Das fängt bei einem hochwertigen und passenden Motoröl an, setzt sich bei der Einhaltung der Wechselintervalle des Öls fort und gipfelt in einer regelmäßigen Motorspülung. Mit dem ADDINOL FLUSHING OIL SUPER erhalten Sie ein leistungsstarkes Produkt, welches Ihren Motor gründlich von Ablagerungen befreit.

Unser Motorenreiniger

ADDINOL FLUSHING OIL SUPER

Für alle Benzin- und Dieselmotoren mit und ohne Turbolader

Wie funktioniert der Motorenreiniger?

Der Motorenreiniger wird komplett (0,5 L) vor dem Ölwechsel in den warmen Motor eingefüllt. Im Anschluss lassen Sie den Motor für 10 Minuten im Leerlauf bei unterschiedlichen Drehzahlen laufen. Damit gelangt die Spülung an alle relevanten Motorteile wie Nockenwellen, Kolbenringe oder Ventilschäfte. Dort werden vorhandene Ablagerungen durch Additive (Detergents) gründlich gelöst. Detergents halten Fremdstoffe im Motoröl in Schwebe und sorgen für einen besseren Abtransport der Partikel. Stellen Sie danach den Motor ab und lassen Sie das fließverbesserte Altöl ab. Dann kann das Frischöl eingefüllt werden.

Welche Vorteile hat die Motorenreinigung?

Eine Motorreinigung vor dem Ölwechsel sorgt für eine restlose Entfernung des Altöls samt entstandener Ablagerungen. Zwar enthalten moderne Motoröle Detergents, die Fremdstoffe in Schwebe halten, aber diese sind nach längerem Einsatz irgendwann aufgebraucht und gesättigt. Wenn die Schwebeteilchen nicht mehr gebunden werden können, lagern sich diese an den Motorteilen ab. Irgendwann schwindet die Leichtgängigkeit der Kolben und der Motor verbraucht mehr Energie. Das macht sich in erhöhtem Kraftstoffverbrauch und schlechten Abgaswerten bemerkbar. Motorreiniger binden diese Fremdstoffe wieder und sorgen dafür, dass das Frischöl unbelastet mit den sauberen Komponenten arbeiten kann. Dauerhafte Schlammbildung im Motor wird somit verhindert. Die Lebensdauer des Motors erhöht sich und durch die reibungslose Schmierung steigert sich die Leistung.

Sauberer Motor im Auto
Der Motorreiniger hält den Motor auch von innen sauber

Welche Fahrzeuge benötigen die Motorspülung?

Grundsätzlich kann die Motorspülung in jedem Auto vor dem Ölwechsel angewendet werden. Es steigert die Reinheit und Leistungsfähigkeit jeden Motors. Probieren Sie den Effekt einfach aus und überzeugen Sie sich selbst. Durch den Einsatz von Motorreinigern bei neueren Modellen reduzieren Sie das Risiko von Ablagerungen im Motor von Anfang an.

Wichtig wird die Motorspülung vor allem für Fahrzeuge mit hohen Laufleistungen. Durch die starke Abnutzung des Öls lohnt sich die Motorreinigung in jeden Fall. Auch ältere PKW-Modelle, die mit weniger modernen Motorölen befüllt sind, sollten vor dem Ölwechsel gespült werden. Hier hält oftmals das eingesetzte Motoröl den Motor nicht hinreichend sauber, was eine zusätzliche Reinigung erfordert. Entfernen Sie Ablagerungen wie metallischen Abrieb, bevor Sie neues Öl einfüllen. Ihr Motor wird es Ihnen danken.

Vorsicht bei Oldtimern!

Nicht jeder Oldtimer verträgt eine Motorspülung. Oldtimer-Motoren profitieren teilweise von Ablagerungen im Motor, da diese zur Abdichtung des Motors beitragen. Werden dort alle Rückstände plötzlich entfernt, kann es zu einem undichten Motorraum kommen. Ein Motorschaden droht. Verwenden Sie die Motorspülung bei Oldtimer nur, wenn kritische Probleme auftreten wie ein Kühlwassereinbruch oder extreme Schlammbildung. In den Fällen muss der Motor ohnehin gründlich gereinigt werden. Bei einem funktionierenden Oldtimer-Motor raten wir von der Motorspülung ab.

Ihr Ansprechpartner

Christian Retschke

Leiter Forschung und Entwicklung

Downloads