SAE 30 Öl von ADDINOL

Motoröle der Klasse SAE 30 basieren auf hochwertigen, alterungsbeständigen Mineralölraffinaten mit gutem Viskositäts-Temperatur-Verhalten. Je nach Anwendungsfall werden Additive hinzugegeben. SAE 30 Öle für Oldtimer werden zumeist unlegiert angeboten. Mit unserem Oilfinder können Sie überprüfen, ob Öl der Klasse SAE 30 für Ihren Motor geeignet ist.

SAE 30 Öl für Oldtimer

ADDINOL LEGENDS M 30

Spezifikationen / Freigaben:

API CA, API SA

Viele Oldtimer benötigen aufgrund der speziellen Bauweise des Motors andere Öle als moderne PKWs. Oftmals vertragen sich z.B. die Additivpakete der Öle nicht mit einzelnen Motorkomponenten. Deshalb werden Motoröle für Oldtimer unlegiert angeboten (ohne Additivierung). Früher war es üblich, dass Motoren für den Winter- und Sommerbetrieb Einbereichsöle verwendet haben, die nur auf ein spezielles Temperaturspektrum zugeschnitten waren. Da viele Oldtimer heute nur während der warmen Monate (April bis Oktober) gefahren werden, reicht es aus, diese weiterhin mit Einbereichsölen in der SAE-Klasse 30 zu betreiben. Mit Motorölen der Klasse SAE 30 bleibt Ihr KFZ im Frühling, Sommer und Herbst geschützt. Es ist für Benzin- und Dieselmotoren in Oldtimern und Krafträdern einsetzbar.

Welches Öl kommt in den Rasenmäher?

Die meisten Rasenmäher für Haus, Hof und Garten wurden mit einem Viertakt-Otto-Motor ausgestattet. Dafür empfiehlt sich Rasenmäheröl der Klasse SAE 30. Darin sind neben hochwertigen Mineralölen auch auf die Gebrauchseigenschaften abgestimmte Additive enthalten. Da der Rasen in den warmen Monaten wächst, benötigt das Einbereichsöl SAE 30 keine Wintereignung. Es verfügt über eine gute thermisch-oxidative Beständigkeit und einen hervorragenden Verschleißschutz.

Was bedeutet SAE 30?

SAE 30 ist der Name der SAE-Klasse, nach der das Motoröl klassifiziert wurde. Es sind Einbereichsöle, die vorwiegend bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt zum Einsatz kommen. SAE 30 Öle haben kein gutes Kältefließverhalten. Verwenden Sie sie daher nur im Frühling, Sommer und Herbst. Mit der Zahl „30“ wird auf die kinematische Viskosität bei 100 °C verwiesen. Diese liegt bei 100 °C (Betriebstemperatur im Motor) in einem Bereich von mindestens 9,3 -12,4 mm²/s. Dadurch ist der Motor auch bei anforderungsvollen Bedingungen bestens geschützt.

Leistungsparameter der SAE-Klasse 30
Leistungsparameter der SAE-Klasse 30