Was ist teilsynthetisches Öl?

Unter teilsynthetischem Öl versteht man eine Mischung aus Syntheseölen und Mineralölen. Der Anteil der Syntheseöle aus den Gruppe IV-Grundölen und Gruppe V-Grundölen muss dabei mindestens 10 % betragen.

Mineralöl wird durch Raffination von Rohöl hergestellt. Durch die Destillation in den Raffinerien werden dem Rohöl Fremdstoffe und Verunreinigungen entzogen, so dass möglichst reine Kohlenwasserstoffverbindungen übrigbleiben, die gute Schmiereigenschaften garantieren. Jedoch genügte die Grundqualität mineralischer Öle irgendwann nicht mehr, um den einwandfreien Betrieb moderner Motoren zu gewährleisten.

Vollsynthetisches Öl wird künstlich durch bestimmte Synthesetechnologien hergestellt. Dabei werden kurzkettige Kohlenwasserstoffverbindungen zu längeren Ketten zusammengesetzt, bis die gewünschten Schmiereigenschaften erreicht werden. Das Öl ist sehr rein und leistungsstärker als Mineralöl.

Durch die Mischung von Mineralöl und Syntheseöl ist teilsynthetisches Öl komplexen Anwendungen wie der Schmierung von Motoren gewachsen.

Teilsynthetisches Motoröl von ADDINOL

Viele moderne Pkw-Motoren und Zwei-Takt-Motoren laufen mit teilsynthetischem Motoröl. Die guten Schmiereigenschaften des Öls erfüllen zahlreiche Herstellerfreigaben. Wir haben ein paar Beispiele aus der ADDINOL Produktfamilie für Sie zusammengetragen.

ADDINOL SEMI SYNTH 1040

Viskosität:

SAE 10W-40

Spezifikationen / Freigaben:

ACEA A3/B4

API SN, JASO MA-2

MB 229.1, VW 501 01, VW 505 00

ADDINOL SUPER 2T MZ 406

Spezifikationen / Freigaben:

API TC

JASO FC, ISO L-EGC

Was ist der Unterschied zwischen teilsynthetischem und vollsynthetischem Öl?

Teilsynthetische Öle sind eine Mischung aus Mineralöl, Syntheseöl (mindestens 10%) und Additiven. Vollsynthetische Öle bestehen zu großen Teilen aus Syntheseöl und einem kleineren Anteil an Mineralöl zur Lösung der Additive im Öl. Da Syntheseöle aus hochwertigeren Kohlenwasserstoffverbindungen bestehen als Mineralöle, ist das vollsynthetische Öl leistungsstärker als teilsynthetisches Öl.

Vollsynthetisches Öl hat bessere Eigenschaften in puncto:

  • Kältebeständigkeit
  • Hitzebeständigkeit
  • Alterungsstabilität
  • Verschleißschutz

Jedoch ist vollsynthetisches Öl nicht in jedem Fall besser als teilsynthetisches Öl. Letztlich kommt es auf die Herstellerfreigaben an. Teilsynthetisches Öl kann bei vielen komplexen Anwendungsfällen problemlos verwendet werden. Nicht immer muss auf das teurere vollsynthetische Öl zurückgegriffen werden. Teilsynthetische Öle sind in manchen Einsatzfällen genauso effektiv und zuverlässig wie vollsynthetische Öle. Zudem schonen sie den Geldbeutel.

Laboranten mischen das perfekte Motoröl

Ihr Ansprechpartner

Heiko Stephan

Anwendungstechniker

Teilen Sie diesen Beitrag