SAE 75W140 Getriebeöl von ADDINOL

Die Getriebeöle der SAE-Klasse 75W140 bestehen aus vollsynthetischen Grundölen und ausgewählten Additiven. Dadurch haben sie ein herausragendes Viskositäts-Temperatur-Verhalten und sind ganzjährig einsetzbar. Das Getriebeöl 75W140 zeichnet ein hervorragendes Kaltstartverhalten aus. Die Öle eignen sich für hoch belastete Hypoidachsantriebe. Mit unserem Oilfinder können Sie überprüfen, ob Öl der Klasse SAE 75W140 für Ihr Getriebe geeignet ist.

Unsere SAE 75W140 Getriebeöle

ADDINOL GETRIEBEÖL GH 75 W 140

Spezifikationen / Freigaben:

API GL-5

MIL-L-2105E, SAE J 2360

erfüllt die Anforderungen an:
ZF TE-ML 05A, ZF TE-ML 07A, ZF TE-ML 16F, ZF TE-ML 21A, Scania STO 1:0, Mack GO-J, Scania STO 2:0 - A, Arvin Meritor 0-76-M, ZF TE-ML 12N, Bosch TE-ML 08

Die Getriebeöle der SAE-Klasse 75W140 haben eine hohe Fressfähigkeit, mit bestem Verschleißschutz und einer hohen Scherstabilität. Damit sorgen sie für eine lange Getriebelebensdauer sowie eine sichere Schmierung des Getriebes unter starker Belastung. Es erfüllt und übertrifft die internationale Spezifikation API GL-5.

SAE 75W140 Bedeutung

75W140 steht für die SAE-Klasse, für die das Getriebeöl charakteristische Eigenschaften aufweisen muss. Diese Einordung wird durch die Society of Automotive Engineers vorgenommen. Bei dem Mehrbereichsöl kommt es auf die Fließeigenschaften des Öls bei bestimmten Temperaturen an. Der Wert vor dem „W“ (W=Wintereignung) gibt die Fließfähigkeit des Öles bei Kälte an. Getriebeöle mit 75W bleiben bis -40°C fließfähig. Mit der Zahl „140“ wird auf die kinematische Viskosität des Getriebeöls bei 100 °C verwiesen. Diese bewegt sich in einem Bereich von 24,0 und 32,4 mm²/s.

Einordung des Getriebeöls 75W140 laut SAE
Einordung des Getriebeöls 75W140 laut SAE

Was ist der Unterschied zwischen 75W90 und 75W140 Getriebeöl?

Die Getriebeöle haben zunächst einmal dieselbe Kältebeständigkeit und sind durch die Kennzeichnung 75W bis -40 °C noch fließfähig. Der große Unterschied zwischen den Ölen besteht in der kinematischen Viskosität. Während 75W90 eine kinematische Viskosität von 13,5 – 18,4 mm²/s aufweist, hat 75W140 eine kinematische Viskosität von 24,0 – 32,4 mm²/s. Damit verfügt 75W140 über ein besseres Viskositäts-Temperatur-Verhalten. Das Getriebeöl ist höheren Belastungen gewachsen.

Nur weil 75W140 auf den ersten Blick das leistungsfähigere Öl ist, können Sie es nicht in jedem Fall 75W90 vorziehen. Schauen Sie immer in die Herstellerangaben Ihres Fahrzeugs, um zu bestimmen, welches Öl verwendet werden kann. Wenn das eingefüllte Getriebeöl nicht den Herstellervorschriften entspricht, kann es zu Schäden am Getriebe kommen.

Ihr Ansprechpartner

Christian Retschke

Leiter Forschung und Entwicklung