Was ist die Neutralisationszahl bei Öl?

Die Neutralisationszahl (kurz NZ) ist eine Kennzahl, welche den Gehalt an Säuren oder Basen in Schmierölen angibt. Sie wird bei Industrieschmierstoffen wie Getriebeölen, Hydraulikölen oder Kettenölen angegeben. Es ist die Menge Kalium-Hydroxid (KOH) in mg, welche den in 1g eines Öles enthaltenen freien sauren oder alkalischen Bestandteilen äquivalent ist. Sie gibt also Aufschluss darüber, wie hoch die sauren oder alkalischen Bestandteile in Frischöl, bzw. benutzten Öl sind.

Man unterscheidet zwischen:

  • NZ (s) – Neutralisationszahl sauer oder Säurezahl
  • NZ (b) – Neutralisationszahl basisch oder Basenzahl

Oftmals wird die Neutralisationszahl mit der TBN (Total Base Number) bei Motorölen gleichgesetzt. Die TBN wird jedoch mittels anderer Prüfverfahren bestimmt und gilt für Motorenöle.

Wie wird die Neutralisationszahl ermittelt?

Die Neutralisationszahl wird mittels Titrationsmethode durch einen Farbindikator bestimmt. Die Durchführung der Messmethode erfolgt nach DIN 51558. Als Ergebnis erhält man eine Menge KOH im mg pro 1g der Ölprobe.

Titrator zur Bestimmung der Neutralisationszahl von Öl

Auf dem Foto ist ein Titrator mit zwei Ölproben abgebildet. Die linke Ölprobe (orange) ist mit dem Farbindikator eingefärbt, aber noch nicht im Grenzbereich angelangt. Die rechte Ölprobe (grün) hat sich bereits stark verfärbt. Die basischen Bestandteile haben die sauren Bestandteile aufgebraucht und der pH-Wert ist gekippt. Sobald die Farbe ins Grüne übergeht, wird die Neutralisationszahl bestimmt.

Ihr Ansprechpartner

Heiko Stephan

Anwendungstechniker

Teilen Sie diesen Beitrag