SAE 85W90 Getriebeöl von ADDINOL

Die Getriebeöle der SAE-Klasse 85W90 bestehen aus hochwertigen Grundölen, die mit einem effektiven Phosphor-Schwefel-Additivpaket kombiniert werden. 85W90 Getriebeöle zeichnen sich durch ein hohes Lasttragevermögen aus, was sie zum Einsatz in schweren Maschinen befähigt.

Für folgende Anwendungen sind die 85W90 Getriebeöle ausgelegt:

  • geeignet zur Schmierung von hoch belasteten Hypoidachsantrieben mit geringem oder großem Achsversatz
  • geeignet für Lenk- und Verteilergetriebe in Kfz und Arbeitsmaschinen
  • einsetzbar bei Verteiler-, Zwischen- und Nebengetrieben in Kfz- und Arbeitsmaschinen
  • geeignet für synchronisierte oder nicht synchronisierte Handschaltgetriebe

Die Getriebeöle 85W90 erfüllen die Spezifikationen API GL-4 oder API GL-5. Mit unserem Oilfinder können Sie überprüfen, ob Öl der Klasse SAE 85W90 für Ihr Getriebe geeignet ist.

Unsere SAE 85W90 Getriebeöle

ADDINOL GETRIEBEÖL GS 85 W 90

Spezifikationen / Freigaben:

API GL-4

MIL-L-2105

 

 

ADDINOL GETRIEBEÖL GH 85 W 90

Spezifikationen / Freigaben:

API GL-5

MAN 342 M1, ZF TE-ML 16C, ZF TE-ML 17B, ZF TE-ML 19B, ZF TE-ML 21A, MIL-L-2105 D, Voith Turbo 132.00374400

erfüllt die Anforderungen an:
ZF TE-ML 07A, ZF TE-ML 08

SAE 85W90 Bedeutung

85W90 steht für die SAE-Klasse, für die das Getriebeöl klassifiziert wurde. Diese Einordung wird durch die Society of Automotive Engineers vorgenommen. Bei dem Mehrbereichsöl kommt es in diesem Zusammenhang vor allem auf die Fließeigenschaften des Öls bei bestimmten Temperaturen an. Der Wert vor dem „W“ (W=Wintereignung) gibt die Fließfähigkeit des Öles bei Kälte an. Getriebeöle mit 85W bleiben bis -12 °C fließfähig. Mit der Zahl „90“ wird auf die kinematische Viskosität des Getriebeöls bei 100 °C verwiesen. Diese bewegt sich in einem Bereich von 13,5 - 18,4 mm²/s. Damit hat das Öl eine hohe Scherstabilität und ist hohen Belastungen im Getriebe gewachsen.

Einordung des Getriebeöls 85W90 laut SAE
Einordung des Getriebeöls 85W90 laut SAE

Getriebeöl 85W90 oder 80W90 nehmen?

Welches Getriebeöl in Ihr Kfz oder Nfz eingefüllt werden soll, steht grundsätzlich in der Betriebsanleitung. Haben Sie die Möglichkeit zwischen 85W90 oder 80W90 zu wählen, kommt es ganz auf das Einsatzgebiet des Fahrzeugs an. 85W90 ist nur bis -12 °C fließfähig, 80W90 hingegen bis -26 °C. Ist Ihr Fahrzeug also regelmäßig sehr kalten Temperaturen ausgesetzt, empfehlen wir 80W90 Getriebeöl, andernfalls kann auch 85W90 eingefüllt werden. Die Öle beider SAE-Klassen sind von ihren Leistungsparametern her in vielen Punkten identisch. Daher ist einzig der Tieftemperatur-Einsatzbereich entscheidend bei der Wahl des Öles.

Ihr Ansprechpartner

Christian Retschke

Leiter Forschung und Entwicklung