SAE 90 Getriebeöl von ADDINOL

Die Getriebeöle der SAE-Klasse 90 bestehen aus hochwertigen Mineralölen. Sie sind leicht legiert und damit auch verträglich mit älteren Pkw-Modellen wie Oldtimern. Die Haupteinsatzgebiete für Getriebeöl der Klasse SAE 90 sind Schaltgetriebe sowie hypoidverzahnte Achsantriebe von Kraft- und Nutzfahrzeugen. Mit unserem Oilfinder können Sie überprüfen, ob Öl der Klasse SAE 90 für Ihr Getriebe geeignet ist.

Unsere SAE 90 Getriebeöle

ADDINOL GETRIEBEÖL GL 90

Spezifikationen / Freigaben:

API GL-3

 

Die Getriebeöle der SAE-Klasse 90 zeichnen sich durch gute Verschleißschutz- sowie Korrosionsschutzeigenschaften aus. Sie verfügen zudem über ein gutes Antischaumverhalten. Damit sorgen sie für eine lange Getriebelebensdauer sowie eine ausgezeichnete Belastbarkeit des Getriebes. Getriebeöle der Klasse SAE 90 schmieren Getriebe mit starker Neigung zur Schaumbildung effektiv.

SAE 90 Bedeutung

SAE 90 bezieht sich auf die SAE-Klasse, nach der das Getriebeöl klassifiziert wurde. Diese Einordung wird durch die Society of Automotive Engineers vorgenommen. Es sind Einbereichsöle, die vorwiegend bei Temperaturen über dem Gefrierpunkt zum Einsatz kommen. SAE 90 Öle haben kein optimiertes Kältefließverhalten und sollten daher nicht unbedingt im Winter betrieben werden. Da die meisten Oldtimer sowieso nur in den warmen Monaten zugelassen sind, spielt das allerdings kaum eine Rolle. Mit der Zahl „90“ wird auf die kinematische Viskosität des Getriebeöls bei 100 °C verwiesen. Diese bewegt sich in einem Bereich von 13,5 - 18,4 mm²/s. Je höher die Zahl ist, desto zähflüssiger ist das Öl.

Überblick über die SAE-Klassen bei Getriebeölen
Überblick über die SAE-Klassen bei Getriebeölen

Ihr Ansprechpartner

Christian Retschke

Leiter Forschung und Entwicklung