Kettenhaftöl von ADDINOL

Kettenhaftöle sind Spezialöle, welche zumeist aus Mineralölen oder biologisch abbaubaren Pflanzenölen bestehen. Die Formel der Öle richtet sich nach Anwendungsfällen, bei denen eine hohe Haftfähigkeit benötigt wird. Dazu gehört die Schmierung von Ketten, Gattern oder Transporteinrichtungen. Auch Maschinenelemente, welche starken Vibrationen, Zentrifugalkräften oder extremer Verschmutzung ausgesetzt sind, profitieren von Kettenhaftölen. Im privaten Bereich kommen Kettenhaftöle vor allem als Kettensägenöle zur Anwendung. Den Kettenhaftölen werden spezielle Additive wie Haftzusätze hinzugefügt, die es dem Öl ermöglichen, besser am Arbeitsmedium zu haften, damit das Abtropfen des Öls von der Schmierstelle auch bei Rotation und Vibration verhindert wird. Ähnliche Bestandteile finden sich auch bei Haftschmierstoffen wieder.

Unsere Kettenhaftöle

ADDINOL ÖKOPLUS XS 68

Kettensägenöl

erfüllt die Anforderungen an:
CEC L-33-T-82, KWF Kuratorium für Waldarbeit und Forsttechnik e.V. Groß-Umstadt

ADDINOL BIO SÄGEKETTENHAFTÖL 68

Kettensägenöl

Freigaben:

CEC L-33-A-93 (> 98%), OECD 301 D (> 83% nach 28d)

ADDINOL BIO SÄGEKETTENHAFTÖL 220

Kettensägenöl

Freigaben:

CEC L-33-A-93 (> 98%), OECD 301 D (> 83% nach 28d)

ADDINOL KETTENHAFTSPRAY

Motorradkettenöl

Einsatztemperatur von -30°C bis +130°C

Welches Öl verwendet man zur Kettenschmierung?

Die Öle benötigen zwingend Haftzusätze, um durch die schnelle Bewegung nicht von der Kette geschleudert zu werden. Wenn das Öl zu schnell wegspritzt, kommt es zu einer Mangelschmierung der Kette.

Folgende Eigenschaften kommen bei unseren Kettenhaftölen zum Tragen:

  • Gute Haftfähigkeit
  • Hohe thermische Stabilität
  • Korrosions- und Verschleißschutz
  • Gute Kühlwirkung
  • Oxidationsstabilität und Alterungsbeständigkeit

Ihr Ansprechpartner

Steffen Homberg

Produktmanager Spezialschmierstoffe