ADDINOL Hochleistungs-Schmierstoffe für Windkraftanlagen

Das Auslaufen der EEG-Vergütung zum 31.12.2020 bringt für viele Betreiber alter Anlagen, die vor 2000 in Betrieb genommen wurden, große Unsicherheit mit sich. Aktuelle Studien gehen davon aus, dass zwischen 2021 und 2025 ca. 30% der Anlagen, die einer Windkraftleistung von ca. 16.000 MW entsprechen, aus der Förderung fallen. Dies ist nicht nur für Betreiber ein Problem, sondern auch ein Hindernis für den geplanten Ausbau der erneuerbaren Energien bis 2030.

Auch ohne Förderung ein gutes Geschäft

Betreiber müssen entscheiden, ob sie ihre Anlagen weiterbetreiben, repowern oder stilllegen wollen. Hersteller wie Enercon bieten eigens darauf zugeschnittene Pakete an. Da die „wilde Einspeisung“ ins Netz nicht zulässig ist, benötigen Windkraftpioniere neue Vermarktungsstrategien. Stadtwerke und Industriebetriebe schließen bereits erste PPA (Power Purchase Agreements) mit Windparkbetreibern, die den Weiterbetrieb sichern.

Damit die über viele Jahre bewährten Anlagen weiterhin ein lukratives Geschäft bleiben, spielen neben dem Preis pro kWh die Betriebskosten und das zuverlässige Funktionieren eine entscheidende Rolle. Während die Kosten für Pacht und Betriebsführung fixe Größen sind, können die Betreiber die Kosten für Service und Wartung über die Auswahl der Betriebsmittel kontrollieren und auch positiv beeinflussen. Auch die Zuverlässigkeit und die Effizienz der Anlagen ohne Störungen kann so sichergestellt werden.

Windrad von unten aufgenommen
Windkraftanlage im Einsatz dank guten Schmierstoffen

Schmierstoffe für Windkraftanlagen – Getriebeöl, Hydrauliköl und mehr

Getriebe, Lager und Hydraulikaggregate einer Windkraftanlage arbeiten unter hohen Belastungen: Stöße und Schwingungen, wechselnde Windstärken und auch Temperaturschwankungen stehen auf der Tagesordnung. Für einen störungsfreien Lauf und den zuverlässigen, effizienten Betrieb ist eine leistungsfähige Schmierung unabdingbar. Lange Standzeiten und geringer Wartungsaufwand sind ein weiteres Plus, denn Ölwechsel und Reparaturen in luftiger Höhe sind aufwendig und kostenintensiv.

Für die Getriebe in den betreffenden Anlagen empfehlen wir den Einsatz des Hochleistungs-Getriebeöls Eco Gear 320 S. Gerade in Getrieben, die bereits typische Gebrauchs- und Verschleißspuren oder Vorschäden wie Graufleckigkeit, Pittings oder gar Ausbrüche aufweisen, hat sich das Hochleistungs-Getriebeöl bereits vielfach bewährt. Dank der innovativen Surftec®-Technologie werden vorgeschädigte Zahnflanken eingeglättet und dauerhaft stabilisiert. So konnte in vielen Fällen ein teurer Getriebewechsel verhindert oder zumindest hinausgezögert werden. Eco Gear M – ideal für milde Klimate und konstante Temperaturverhältnisse – und Eco Gear W vor allem für moderne Anlagen, vervollständigen das Sortiment. Die Getriebeöle der Eco Gear Reihe garantieren die zuverlässige Schmierung und den wirksamen Schutz vor Korrosion und Verschleiß und wirken Materialabtrag, Pittings und Ermüdung im Weiterbetrieb effektiv entgegen. Darüber hinaus erreichen sie eine Effizienzsteigerung über die Reduzierung der Reibung und damit der Getriebeverlustleistung. Sie erzielen lange Einsatzintervalle und minimieren so den Aufwand für Wartung und ölwechselbedingte Stillstandzeiten.

Sauberes Getriebe einer Windkraftanlage
Antriebsritzel mit Eco Gear 320 S: Zahnflanke ohne Graufleckigkeit oder andere Vorschäden

Auch für Hydraulikaggregate und Lager bietet das ADDINOL Sortiment die passenden Schmierstoffe, perfekt abgestimmt auf höchste Beanspruchung und extreme Betriebsbedingungen.

Die ADDINOL Hydrauliköle HVLP 15 … 46 und Ökosynth HEES 32 und 46 sichern den präzisen und reibungslosen Betrieb der Hydraulikaggregate an den Stelleinrichtungen und Kupplungen der Windkraftanlage. Dank ihres stabilen Viskositätsindexes sorgen sie für die sichere Übertragung der Bremskräfte und erlauben eine präzise Steuerung. Sie verfügen über exzellentes VT-Verhalten und garantieren optimale Fließfähigkeit auch bei tiefen Temperaturen dank des niedrigen Pourpoints.

Die Hochleistungs-Schmierfette ADDINOL Eco Grease PD 2-220 Plus sowie PD 2-400 Plus und Combiplex OG 05 ergänzen das leistungsfähige Sortiment für Windkraftanlagen und sind bestens gerüstet für hohe Belastungen und Temperaturen. Sie schützen die verschiedenen Lager einer Windkraftanlage zuverlässig vor Verschleiß und Korrosion.

Auf der sicheren Seite mit unseren Ölanalysen

Für die individuelle und kompetente Beratung zu allen Fragen rund um den Einsatz der Schmierstoffe stehen wir mit unserem Wissen und unseren Erfahrungen gern bereit. Der Einsatz der Hochleistungs-Schmierstoffe wird durch unseren umfassenden Analysenservice begleitet. Die regelmäßigen Analysen, durchgeführt von namhaften, unabhängigen Laboren, individuell ausgewertet von unseren Experten in Leuna, geben Aufschluss über Zustand von Öl und Anlage. So sind frühzeitige Hinweise auf Störungen und Schäden möglich und Wartungsmaßnahmen können effizient geplant werden. Langfristig ermöglicht dies nicht nur den sicheren Betrieb, sondern auch eine effiziente Kostenkontrolle.

Ihr Ansprechpartner

Volker Maiwald

Vertrieb Inland