ADDINOL – Schmierstoffe für alle

Die Schmierstoffmarke aus Leuna in Sachsen-Anhalt hat die Wende erfolgreich gemeistert. Heute ist ADDINOL eines der wenigen konzernunabhängigen Unternehmen der Mineralölindustrie in Deutschland.

Es begann in dunkler Zeit: 1936 wurde in Krumpa/Sachsen-Anhalt das damalige Mineralölwerk Lützkendorf gegründet, um die deutsche Kraft- und Schmierstoffversorgung unabhängiger von Ölimporten zu machen. Das Verfahren damals: die Kohleverflüssigung. Innerhalb weniger Jahre nach dem Start entwickelte sich aus dem damaligen Mineralölwerk Lützkendorf eine der größten Raffinerieanlagen Deutschlands. Das Werk erstreckte sich über die immense Fläche von 25 Quadratkilometern und produzierte große Mengen an Kraft- und Schmierstoffen aus verflüssigter Kohle. Nachdem Ende des Zweiten Weltkrieges 1945 begann der Wiederaufbau der fast völlig zerstörten Anlagen und die Produktion wurde rasch wieder aufgenommen. Der nun volkseigene Betrieb stellte in den folgenden Jahrzehnten den Großteil aller in der DDR benötigten Schmierstoffe her.

Damals war der berühmte Trabi in westlichen Ländern zwar fast ein Symbol für den gesamten Staat. Aber die für das heiß begehrte Auto benötigten Zweitaktöle machten nur einen kleinen Teil der Produktion des Mineralölwerks für Kraftfahrzeuge und die Industrie aus. Auf den Straßen der DDR waren außerdem auch viele Viertaktautos und sogar Fahrzeuge aus dem westlichen Ausland unterwegs. Citroën, VW, Mazda und der nach einer Fiat-Lizenz gebaute Lada waren besonders beliebt. Ende der 70er Jahre wurden allein aus Wolfsburg 10.000 VW Golf importiert. Und das Mineralölwerk fertigte schon damals nach international gültigen Spezifikationen die Motoren- und Getriebeöle für die Autos aus dem Westen. Im Jahr der Wiedervereinigung derbeiden deutschen Staaten betrug die Gesamtproduktion des Mineralölwerkes 800.000 Tonnen. Davon entfielen 304.000 Tonnen auf Schmierstoffe.

Nach der Wiedervereinigung Deutschlands wurde die bekannteste Marke des Unternehmens zum neuen Firmennamen: ADDINOL – entstanden aus der Formulierung "Additives in Oil". Heute entwickelt und produziert die ADDINOL Lube Oil GmbH Hochleistungs-Schmierstoffe am traditionsreichen Chemiestandort Leuna in Sachsen-Anhalt in einer der modernsten Schmierölfabriken Europas. ADDINOL ist eines der wenigen konzernunabhängigen Unternehmen der deutschen Mineralölindustrie, das mit Vertriebspartnern in mehr als 90 Ländern auf allen Kontinenten vertreten ist.

Im Jahr 1999 erfolgte am traditionsreichen Chemiestandort Leuna, nur wenige Kilometer vom bisherigen Standort Krumpa-Lützkendorf entfernt, der Spatenstich für den neuen Unternehmenssitz. 2007 konnte ADDINOL dann die Produktionsanlagen und das neu errichtete Logistikzentrum eröffnen.

Führendes Forschungszentrum für Mineralöle
Die Abteilung Forschung und Entwicklung trägt seit der Gründung des Mineralölwerks wesentlich zum Erfolg des Unternehmens bei. Das erste große firmeneigene Labor weihte das Unternehmen 1939 ein. 1960 baute es ein wissenschaftlich-technisches Zentrum auf, das damals eine der führenden wissenschaftlichen Einrichtungen für Mineralöle in ganz Europa war. Heute setzt ADDINOL die Tradition mit der Entwicklung von Hochleistungs-Schmierstoffen fort und profitiert dabei von den Erfahrungen der vorausgegangenen Jahre. Das Labor am Unternehmensstandort in Leuna ist ausgestattet mit modernster instrumenteller Analytik und ausgewählten maschinentechnischen Prüfeinrichtungen für Inhouse-Tests.

Das Sortiment umfasst mehr als 650 Produkte: von Motorenölen für Kraftfahrzeuge über nahezu alle Öle und Fette für die Industrie bis hin zu richtungweisenden Spezialprodukten. Ein Beispiel ist das neu entwickelte, vollsynthetische Getriebeöl für Doppelkupplungsgetriebe unter der Bezeichnung ADDINOL ATF DCT. ADDINOL Motoren- und Getriebeöle verfügen über die höchsten international gültigen Spezifikationen. Für die Qualität der Produkte sprechen allein die mehr als 150 namentlichen Freigaben führender OEM, wie die Volkswagen-Gruppe, BMW, Mercedes-Benz, MAN, Porsche, Scania, Volvo und MTU.

Artikel erschienen in kfz-betrieb 32/2015 (für Artikel hier klicken)

Neue Ausgabe unserer Kundenzeitung

In der aktuellen Ausgabe der "World of ADDINOL" stellen wir unsere neue Produktreihe ADDINOL FoodProof vor, wagen einen Rückblick auf 80 Jahre ADDINOL, berichten über unser innovatives Gasmotorenöl ADDINOL Eco Gas 4000 XD, geben wertvolle Hinweise für den Einsatz von Schmierfetten, begleiten den Einsatz von ADDINOL Eco Gear M in einem...

GE Jenbacher Freigabe für ADDINOL Eco Gas 4000 XD

ADDINOL Eco Gas 4000 XD ist gezielt zugeschnitten auf die gestiegenen Anforderungen an Gasmotorenöle, die beim Betrieb mit sauberen Brenngasen eingesetzt werden. In zahlreichen Feldtests international anerkannter Motorenhersteller, wie MAN, MWM, MTU Onsite Energy, Caterpillar oder Tedom erzielte ADDINOL Eco Gas 4000 XD bereits hervorragende...