Kraftstoffsparende Hochleistungsöle

In den Spezifikationen der Automobilindustrie ist exakt definiert, welche Standards Öle erfüllen müssen. In Zeiten hoher Spritpreise ist Kraftstoff sparen in.

"Motorenöle können den Verbrauch definitiv reduzieren", versprechen die Schmierstoffspezialiten von Addinol. Um dies zu gewährleisten, schreibe die ACEA (Association des Constructeurs Européens de l‘Automobile), also die Vereinigung der europäischen Automobilhersteller, gewisse Mindeststandards und -einsparungen vor. „Die Spezifikationen  der ACEA definieren unter anderem die Kriterien für Motorsauberkeit, Alterungsverhalten, Verschleißschutz, Verdampfungsverlust, Kraftstoffverbrauch und
Schadstoffausstoß“, berichten die Ölspezialisten aus Leuna. Die Anforderungen an Motorenöle für Benzin- und Dieselmotoren mit Abgasnachbehandlungssystem beispielsweise habe die ACEA in der
Sequenz "ACEA C" in vier Klassen – von C1 bis C4 – zusammengefasst.

Mit dem "Addinol Giga Light MV 0530 LL SAE 5W-30" beispielsweise hat das Unternehmen ein Leichtlauföl im Programm, welches nach eigenem Bekunden die ACEA-Spezifikation C3 so gar übertrifft: Während ACEA C3 einen Verdampfungsverlust kleinergleich 13 Massenprozent (Ma-%) fordere, weise das Produkt aus Leuna einen Wert von kleiner sieben Ma-% auf. "Damit ist eine
größere Reduzierung des Öl- und Kraftstoffverbrauchs definitiv gewährleistet", versprechen die Sachsen-Anhalter. Bei dem Öl handelt es sich nach Unternehmensangaben um ein Leichtlauföl auf Basis modernster Synthesetechnologie mit Low-SAPS-Charakter. Es soll sich besonders für Pkw und Transporter sowie für Longlife-Systeme (WIV), Dieselpartikelfilter und Katalysatoren sowie für gasbetriebene – sowohl CNG- als auch LPG-Motoren – eignen.

Das "Addinol Premium 0530 C1" dagegen ist ein kraftstoffsparendes Hochleistungs-Motorenöl mit den ACEA-Spezifikationen C1 und A5/B5. Dank seiner Formulierung, der abgesenkten HTHS-Viskosität und seinem Longlife-Charakter sei das ebenfalls auf Synthesetechnologie basierende Low-SAPS-Motorenöl besonders für Dieselmotoren mit Abgasnachbehandlungssystem sowie für Benzinmotoren zu empfehlen.

Artikel erschienen in amz 1-2/2014 (für Artikel hier klicken)