ADDINOL Lube Oil GmbH. Made in Germany

ADDINOL – Additive in Oil – war eine der bekanntesten Marken der DDR. Nach der Wiedervereinigung wurde ADDINOL zum Firmennamen. Heute punktet das Traditionsunternehmen aus Sachsen-Anhalt mit Qualitäts-Schmierstoffen auf dem neuesten Stand der Technik.

1936 wurde das Mineralölwerk Lützkendorf gegründet. Es entwickelte sich zu einer der größten Raffinerieanlagen Deutschlands für die Herstellung von Kraft- und Schmierstoffen. Forschung und Entwicklung wurden von Anfang an groß geschrieben. Bereits in den achtziger Jahren verfügte das Mineralölwerk Lützkendorf über ein internationales Kompetenzzentrum in Sachen Tribologie. Hochleistungs-Schmierstoffe des Mineralölwerkes Lützkendorf, wie das Motorenöl ADDINOL Super, waren ein Synonym für Qualität und Fortschritt. Heute ist das Unternehmen mit Vertriebspartnern in mehr als 70 Ländern auf allen Kontinenten vertreten.

Die ADDINOL Lube Oil GmbH verlagerte im Jahr 2000 den Sitz des Unternehmens an den traditionsreichen Chemiestandort Leuna. Verwaltungsgebäude, Labor und Lager waren gemäß den damaligen Erfordernissen großzügig bemessen. Doch die wirtschaftliche Entwicklung übertraf schon bald alle Erwartungen. ADDINOL investierte in eigene Produktionsanlagen und errichtete ein erweitertes Logistikcenter. Seit Frühjahr 2007 werden mehr als 600 Erzeugnisse in Leuna produziert und abgefüllt. Kundenanfragen können so schnell, flexibel, zuverlässig und in konstanter Qualität erfüllt werden.

Das Automotive-Sortiment umfasst Motoren- und Getriebeöle mit den höchsten international gültigen Spezifikationen. Für die Qualität der Schmierstoffe für alle Kraft- und Nutzfahrzeuge sprechen die mehr als 150 namentlichen Freigaben führender OEM (Original Equipment Manufacturer). Dazu zählen Daimler, die Volkswagen-Gruppe, MAN, Renault, Volvo, Deutz, Scania und MTU.

Aus den strengeren Emissions-Gesetzen resultieren ständig neue Anforderungen an die Motoren. Mit den Euro-5-Motoren sinkt der Grenzwert für den Ausstoß von Stickoxiden (NOx) noch einmal von 3,5 auf 2 g/kWh. Doch ohne entsprechende Schmierstoffe ist dies nicht umsetzbar. Weniger Sulfat-Asche, weniger Phosphor und weniger Schwefel – Low SAPS – heißt die Devise für das Motorenöl.

Früher basierten die Wirkstoffe (Additive) von Hochleistungs-Motorenölen hauptsächlich auf aschebildenden Metallverbindungen wie Schwefel, Phosphor, Zink und anderen, um die gewünschte Performance zu erreichen. Nun muss es mit deutlich weniger „Aschebildnern“ funktionieren. Gleichzeitig soll sich der Schmierstoff selbst unter erschwerten Betriebsbedingungen als Longlife-Öl bewähren und darüber hinaus auch den Kraftstoffverbrauch reduzieren.

Die Antwort von ADDINOL auf diese geballte Herausforderung heißt Extra Truck MD 1049 LE. Das Leichtlauf-Motorenöl der SAE-Klasse 10W-40 erfüllt die extremen Anforderungen für die Euro-3-, die Euro-4- und die neue sensible Euro-5-Dieselmotorengeneration. Die innovative Additivtechnologie, kombiniert mit ausschließlich vollsynthetischen Basisölkomponenten, führt zu einer mindestens 50%-igen Reduzierung der aschehaltigen Wirkstoffelemente und trägt, daraus resultierend, zur Senkung der Schadstoffe für die Abgasnachbehandlungssysteme bei. Die Abgasnachbehandlungssysteme wie die weit verbreiteten CRT (Continuously Regenerating Trap) arbeiten damit zuverlässig und effizient, denn die Katalysatorenkiller Phosphor und Schwefel sind nur in minimaler Menge enthalten. Dank des niedrigen Verdampfungsverlustes wird der Ölverbrauch um bis zu 30 Prozent gesenkt. Spezielle Reibungsminderer und optimale Viskosität ermöglichen eine Kraftstoffeinsparung. ADDINOL Extra Truck MD 1049 LE meistert jedoch nicht nur die ökologischen, sondern vor allem auch die extremen schmiertechnischen Aufgaben. Der alterungs- und scherstabile Schmierstoff ermöglicht Ölwechselintervalle von bis zu 120.000 km, schützt den Motor vor mechanischem sowie korrosivem Verschleiß und hält ihn sauber Bei jedem Kaltstart, auch bei sehr niedrigen Temperaturen, und im Dauerbetrieb auf langen Strecken ist die sichere und zuverlässige Schmierung gewährleistet. Als High-Tech-Diesel-Engine-Oil mit Low SAPS-Charakter ist das Motorenöl besonders geeignet für den Einsatz in schweren Nutzfahrzeugen und Omnibussen, die mit den neu konzipierten Abgasnachbehandlungssystemen ausgestattet sind. Es erfüllt und übertrifft die europäischen Spezifikationen nach ACEA E6/E7 und die amerikanischen Spezifikationen nach API CI-4 Plus. Folgende namentliche Freigaben liegen vor: MB-Freigabe 228.51, MAN M 3477, (MAN M 3277 für CRT), Renault RXD, Volvo VDS-3, Deutz DQC III-05 und MTU Ölkategorie 3.1.

Erschienen in Nfz Werkstatt Katalog 2009 (für Artikel hier klicken)

GE Jenbacher Freigabe für ADDINOL Eco Gas 4000 XD

ADDINOL Eco Gas 4000 XD ist gezielt zugeschnitten auf die gestiegenen Anforderungen an Gasmotorenöle, die beim Betrieb mit sauberen Brenngasen eingesetzt werden. In zahlreichen Feldtests international anerkannter Motorenhersteller, wie MAN, MWM, MTU Onsite Energy, Caterpillar oder Tedom erzielte ADDINOL Eco Gas 4000 XD bereits hervorragende...