Geschmeidige Schwerstarbeiter

Betriebsstoffe. Die aktuellen und gerade auch kommenden Abgasnormen sowohl für Nutzfahrzeuge als auch Arbeitsmaschinen erfordern neben der eigentlichen Motorentechnik auch die entsprechenden Kraft- und Schmierstoffe. Eine geeignete Angebotspalette bietet der Betriebsstoffspezialist ADDINOL.

In den letzten Jahren sind in Europa und den USA schrittweise neue Emissionsstandards für schwere Nutzfahrzeuge und mobile Maschinen nach Vorgaben der Euro 4- und 5-Abgasnormen in Kraft getreten. Seit 2010 ist die Euro 5-Abgasnorm für Neufahrzeuge im Bereich schwerer Nutzfahrzeuge verbindlich vorgeschrieben. Seit 2011 gilt diese Norm auch für Baumaschinen. Die deutliche Reduzierung der Partikel sowie der Stickoxide stellt dabei höhere Anforderungen an die Abgasnachbehandlungssysteme und damit auch an die Motorenöle. Die innovativen Techniken zwingen die Schmierstoffhersteller dazu, die Formulierung der Motorenöle in immer kürzeren Abständen anzupassen.

Gültige Normen
Außer den namentlichen Freigaben der OEM sind die international gültigen Spezifikationen der ACEA  (European Automobile Manufacturers Association) und API (American Petroleum Institute) für Motorenöle das Maß aller Dinge. Die Spezifikationen der ACEA stellen hierbei die größte gemeinsame Schnittmenge der Anforderungen der einzelnen OEM an die Öle dar.

Passende Kraftstoffe
Sie definieren den Rahmen unter anderem hinsichtlich Motorsauberkeit, Alterungsverhalten, Verschleißschutz, Kraftstoffverbrauch und Schadstoffausstoß. Für Motorenöle, die in schweren Nutzfahrzeugen eingesetzt werden, gilt die Sequenz E der ACEA. Diese ist wiederum unterteilt in die Klassen E4, E6, E7 und E9. Die ACEA E6 und E9 verlangen die Begrenzung aschebildender Substanzen in Motorenölen für Nutzfahrzeuge. Außerdem wird gleichzeitig der Einsatz von Kraftstoffqualitäten vorausgesetzt, die westeuropäischen Standards entsprechen. Die neueste Spezifikation ACEA E9 fasst in ihren Forderungen erstmals europäische und amerikanische Motorentests, wie sie in der API CJ-4 gefordert werden, zusammen. Damit kann ein direkter Bezug, durch gleiche motorische Prüflaufforderungen, zwischen ACEA  und API hergestellt werden.

Detaillierte Forderungen
Die Klassen ACEA E6 und E9 unterscheiden sich unter anderem hinsichtlich ihrer maximal zulässigen Anteile an Sulfatasche, Phosphor und Schwefel. Daraus und den englischen Bezeichnungen, Sulphated Ash, Phosphorus, Sulphur, resultieren die Begriffe Mid-SAPS und Low-SAPS Motorenöle. Ein Low-SAPS Produkt gemäß ACEA E6 muss bezüglich dieser Anteile deutlich enger gefasste Forderungen erfüllen als ein Mid-SAPS Motorenöl gemäß ACEA E9.

Spezifikationen und Freigaben
ADDINOL, der deutsche Spezialist für Hochleistungs-Schmierstoffe, verfügt über ein breites Sortiment an Schmierstoffen und Funktionsflüssigkeiten für nahezu jeden Fahrzeugtyp. Die beiden neuen Motorenöle, ADDINOL Professional 1040 E9 und 1540 E9, übertreffen die Anforderungen der ACEA E9. Diese stehen in den SAE-Klassen 10W-40 bzw. 15W-40 zur Verfügung.
Sie erfüllen und übertreffen die internationalen Spezifikationen gemäß: ACEA E9/ E7 und API CJ-4/SM. Außerdem erfüllen sie die Anforderungen gemäß MB-Freigabe 228.31, MAN M 3575, Volvo VDS-4 (einschl. VDS-3, VDS-2, VDS), MTU-Ölkategorie 2.1, Renault RLD-3, Deutz DQC III-05, Caterpillar ECF-3, ECF-2, ECF-1-a, Mack EO-O Premium Plus, Cummins CES 20081 und Detroit Diesel DDC 93K218.

Artikel erschienen in Kran- und Hebetechnik Oktober 2011 (für Artikel hier klicken)

 

 

renergie allgäu lädt zu den Infotagen 2017 in der Messe Ulm

Am 18. und 19. Januar finden in Ulm die Biogas-Infotage statt, eine gelungene Kombination aus Messe und Fachkongress. Über 100 Aussteller und gut zwei Dutzend renommierter Referenten aus Forschung, Technik und Praxis stehen den rund 1.000 erwarteten Fachbesuchern für alle Fragen zur Verfügung. Mit dabei – ADDINOL gemeinsam mit Vertriebspartnern...

2016 – Feierlichkeiten und Jubiläen

2016 – ein Jahr steht im Zeichen von Feierlichkeiten und Jubiläen. ADDINOL begeht in diesem Jahr sein 80. Firmenjubiläum und blickt auf eine Erfolgsgeschichte zwischen Tradition und Fortschritt. Mit über 600 Hochleistungs-Schmierstoffen, entwickelt und produziert am Firmensitz in Leuna, ist das mittelständische Mineralölunternehmen in mehr als 90...