Schneller schmieren bei kaltem Motor

Jeder Kaltstart bedeutet für den Motor einen erhöhten Verschleiß – insbesondere bei niedrigen Umgebungstemperaturen. "Ab gewissen Minus-Temperaturen bildet das im Basisöl enthaltene Paraffin nämlich Kristalle aus. Vernetzen sich diese, bekommt das Öl eine feste, wachsartige Konsistenz, was die Förderbarkeit und die Schmierung einschränkt", erklären die Schmierstoffspezialisten von Addinol.

Die auf Ölgebinden vielfach angegebenen Werte für den Pourpoint und Stockpunkt sind den Experten zufolge allerdings nur wenig aussagefähig. Während der Pourpoint die Temperatur angibt, bei der das Öl gerade noch fließt, definiert der Stockpunkt die Temperatur, bei der das Öl "stockt". Doch bevor es so weit ist, bilden sich Kristalle und das Öl wird milchig und trüb. Die zugehörige Temperatur nennt man Cloudpoint (Trübungspunkt).

Viele Fahrzeughersteller bewerten deshalb das Tieftemperatur-Verhalten anhand der Grenzpumptemperatur. Sie gibt an, bei welcher Temperatur das Öl gerade noch zur Ölpumpe fließt, ohne dass Luft angesaugt wird und es zur Mangelschmierung kommt. Die "Pumpfähigkeit nach ASTM D 4684" ist den Fachleuten zufolge in den Klassifizierungen der SAE ein fester Bestandteil bei den mit "W" (für Winterbetrieb) deklarierten Klassen, welche auch noch den unteren Bereich der Mehrbereichsmotorenöle umfassen. Ein SAE 10W-40-Motorenöl weist demnach eine Grenzpumptemperatur von -30 °C auf.

Besser sind laut Addinol jedoch SHPD-Dieselmotorenöle der SAE-Klasse 5W-30 mit einer Grenzpumptemperatur von -35 °C, wie sie etwa das für hoch belastete Euro-V- und Euro-VI-Motoren entwickelte Low-SAPS-Öl "Professional 0530 E6/E9" bietet. Nach Herstellerangaben erfüllt und übertrifft dieses die Spezifikationen ACEA E6/E9/E7 sowie API CJ-4/SN und verfügt zudem über die Freigaben MAN M 3677, MAN M 3477, MAN M 3271-1, MB-Freigabe 228.51 sowie die MB-Freigabe 228.31.

Weniger Kaltstartverschleiß: Die Grenzpumptemperatur des von Addinol für Euro-V- und Euro-VI-Motoren entwickelten SHPD-Dieselmotorenöls "Professional 0530 E6/E9" liegt bei -35 °C. Damit ermöglicht das Low SAPS-Öl der SAE-Klasse 5W-30 eine schnelle Durchölung aller beweglichen Teile selbst bei sehr niedrigen Umgebungstemperaturen.

Artikel erschienen in Krafthand Truck 03/2015 (Ausgabe 1) (für Artikel hier klicken)

2016 – Feierlichkeiten und Jubiläen

2016 – ein Jahr steht im Zeichen von Feierlichkeiten und Jubiläen. ADDINOL begeht in diesem Jahr sein 80. Firmenjubiläum und blickt auf eine Erfolgsgeschichte zwischen Tradition und Fortschritt. Mit über 600 Hochleistungs-Schmierstoffen, entwickelt und produziert am Firmensitz in Leuna, ist das mittelständische Mineralölunternehmen in mehr als 90...